Berufsbildungsbereich

Potenziale entdecken und erweitern

Der Berufsbildungsbereich orientiert sich -soweit möglich - an anerkannten Berufsausbildungen. Hier werden neue Mitarbeiter in der Regel für 2 Jahre gefördert. In dieser Zeit nehmen die Teilnehmer an einem 3-monatigen internen oder externen Praktikum teil. Je nach individuellen Neigungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten des Teilnehmers wird er auf seine spätere berufliche Tätigkeit vorbereitet.
Individuelle Bildungsrahmenpläne zur beruflichen und persönlichen Qualifizierung werden über die gesamten 2 Jahre kontinuierlich weiter entwickelt und die persönlichen Bildungsziele angepasst. Ein persönlicher Bildungsbegleiter und der Begleitende Dienst unterstützen die Teilnehmer im Berufsbildungsbereich.
Die Teilnehmer erhalten am Ende der Maßnahme ein Abschlusszertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Berufsbildungsbereich. Die Lebenshilfe Solingen bietet anschließend die Möglichkeit zur Übernahme in einen Arbeitsbereich der Werkstatt, in eine Außenarbeitsgruppe bei der Firma ZWILLING J.A. Henckels AG oder in ein Integrationsunternehmen. Alternativ wird - bei Eignung des Teilnehmers - gemeinsam mit unserem Integrationsbeauftragten, dem Integrationsfachdienst und den verantwortlichen Kostenträgern der Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt unterstützt.

In folgenden Arbeitsbereichen bilden wir aus:

  • Montage und Verpackung
  • Metall- und Holzbearbeitung
  • Lager- und Logistik
  • Hauswirtschaft und Küche
  • Gärtnerei, Garten- und Landschaftsbau
  • Heilpädagogischer Arbeitsbereich
 

Ihr Ansprechpartner

Kontakt

Torsten Klein-von Ondarza

Bereichsleiter Berufsbildung
 
und Rehabilitation
 

Freiheitstr. 9-11
 
42719 Solingen
 

Telefon: 0212 - 5995 - 133
 
Fax: 0212 - 5995 - 100
 

 
 
 
 

© 2013 Lebenshilfe Ortsvereinigung Solingen e.V. - Freiheitstraße 9-11, 42719 Solingen, E-Mail: info@lebenshilfe-solingen.de