Geschichte der Lebenshilfe Solingen

1959

Gründung der „Lebenshilfe Ortsvereinigung Solingen e.V.“ von Eltern geistig behinderter Kinder auf Anregung von Wilhelm Hartschen, ehemaliger Direktor der ‚Sonderschule’ für Menschen mit geistiger Behinderung.

1961

Gründung einer ‚Anlernwerkstatt’ (heute Lebenshilfe-Werkstatt für Behinderte) in den Räumen der Wilhelm-Hartschen Schule.

1978

Gründung der „Frühförder- und Beratungsstelle“ für Familien mit behinderten Kindern.

1979

Gründung des „Heilpädagogischen Kindergartens“

1982

Gründung der „Lebenshilfe-Werkstatt für Behinderte“ als gemeinnützige GmbH. Bezug des heutigen Hauptgebäudes in der Freiheitsstraße. Erweiterung der Werkstatt um den Bereich Gärtnerei sowie Garten- und Landschaftspflege.

1994

Eröffnung der Werkstatt für schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen in der Alsenstraße („Heilpädagogischer Arbeitsbereich“).

1995

Errichtung der „Gemeinnützigen Gesellschaft für Wohnen und Freizeit behinderter Menschen mbH“ gemeinsam mit der „Behindertenheimstätte e.V.“

1997

Eröffnung der „Integrativen Kindertagesstätte Alsenbande“ in der Alsenstraße.

1999

Eröffnung der Werkstatt für psychisch Kranke in der Erferstraße.

2002

Gründung einer Zweigstelle bei der Firma ZWILLING J.A. Henckels AG. Errichtung einer Landschaftspflegegruppe bei der „Genossenschaft Spar- und Bauverein Solingen eG“.

2003

Gründung der „Frühförder- und Beratungsstelle“ sowie der „Integrativen Kindertagesstätte Alsenbande“ in eine gemeinnützige GmbH, die „Lebenshilfe gemeinnützige Gesellschaft für integrative Kinder- und Jugendförderung mbH Solingen“. Gründung des Integrationsunternehmens „Integra Solingen gGmbH“.

2004

Gründung des Integrationsunternehmens „anders leben Eissporthalle-Solingen gGmbH“.

2006

Eröffnung des Bistros und Übernahme der Schwebefähre im Müngstener Brückenpark durch das Integrationsunternehmen „Integra Solingen gGmbH“. Gründung des Integrationsunternehmens GENESIS „Gemeinnützige neue Service-Gesellschaft in Solingen GmbH“ gemeinsam mit dem Kplus-Verbund.

2008

Die „Integrative Kindertagesstätte Alsenbande“ wird zum „Inklusiven Familienzentrum Alsenbande“.

2009

50-jähriges Jubiläum der „Lebenshilfe Ortsvereinigung Solingen e.V.“. Gründung der „Integrativen Betriebskindertagesstätte TWINNY LAND“ der ZWILLING Gruppe in Trägerschaft der Lebenshilfe Solingen.

2010

Umzug der Werkstatt für Menschen mit psychischer Erkrankung und der Frühförder- und Beratungsstelle in das neu errichtete Gebäude im Südpark, Alexander-Coppel-Straße. Eröffnung von Haus Müngsten, im Müngstener Brückenpark.

2013

Beschäftigung von ca. 800 Menschen bei der Lebenshilfe Solingen.
 
 
 

© 2013 Lebenshilfe Ortsvereinigung Solingen e.V. - Freiheitstraße 9-11, 42719 Solingen, E-Mail: info@lebenshilfe-solingen.de